202014.01
0
0

Doppelt versichertes Risiko führt zu Ausgleichspflichten zwischen den Versicherungen

Von in Recht

Ist ein Risiko (Inanspruchnahme als Hebamme wegen Geburtsschäden) sowohl über die Versicherung des Belegarztes als auch über die des Anstellungskrankenhauses der Hebamme versichert, kann die Versicherung des Arztes die Hebamme persönlich nicht auf anteiligen Ausgleich in Anspruch nehmen. Vorrangig ist die Versicherung des Krankenhauses in Rückgriff zu nehmen. Dies entschied das OLG Frankfurt (Az. 8 U 73/18).

Quelle: https://www.datev.de/web/de/aktuelles/nachrichten-steuern-und-recht/recht/doppelt-versichertes-risiko-fuehrt-zu-ausgleichspflichten-zwischen-den-versicherungen/?stat_Mparam=int_rss_datev-de_nachrichten-recht

Kommentar schreiben

Your email address will not be published. Required fields are marked *